KOMMUNALE STEUERBERATUNG

Verbindliche Auskunft am Beispiel der Interkommunalen Zusammenarbeit

Die Kommunen müssen sich auf Grund des neuen § 2b UStG derzeit die Frage stellen, welche ihrer Umsätze künftig gemäß der neuen Rechtslage umsatzsteuerpflichtig werden. Diese Frage betrifft insbesondere die in der Praxis häufig anzutreffenden wechselseitigen Leistungsbeziehungen zwischen den Kommunen im Rahmen einer Interkommunalen Zusammenarbeit (IKZ).

Minimieren Sie Ihre steuerlichen Risiken durch das Instrument der "Verbindlichen Auskunft". SCHÜLLERMANN konnte hiermit bereits mehrfach positive Ergebnisse für seine Mandanten erzielen. Wir können Ihnen daher nur empfehlen diese Möglichkeit zur Vorbereitung auf die neue Rechtslage zu nutzen.

Persönlich
Beratung

KOMMUNALBERATUNG

Das Online-Projekt zur Umstellung auf die Neuregelungen des § 2b UStG - Ab Oktober 2021

Der eingeführte § 2b Umsatzsteuergesetz (UStG) regelt die Unternehmereigenschaft juristischer Personen des öffentlichen Rechts (jPdöR) in Abstimmung mit europäischem Recht ab dem 1. Januar 2017 neu. Für die Einführung der Neuregelung hat der Gesetzgeber den Kommunen eine Übergangsfrist bis zum 31. Dezember 2022 eingeräumt.

Das Online-Projekt zur Umstellung auf die Neuregelungen des § 2b UStG bietet mit der Teilnahme an Online-Veranstaltungen eine moderierte Anleitung, um die noch erforderlichen Vorarbeiten bis zum Umstellungsstichtag effizient abzuarbeiten. Weitere Details entnehmen Sie unserem Produkt-Video.

Mehr erfahren

RECHTSBERATUNG

Vergaberechtliche Beratung bei LoRaWAN-Technologie

LoRaWAN-Netzwerke bilden zukünftig bei der erfolgreichen Umsetzung intelligenter städtebaulicher Maßnahmen einen wichtigen Bestandteil. Sie sind daher maßgeblich an der Entwicklung sogenannter „Smart Cities“ beteiligt.

SCHÜLLERMANN hat die Wissenschaftsstadt Darmstadt auf dem Weg zur Smart City erfolgreich bei der Ausschreibung von IT-Dienstleistungen im Rahmen des Vorhabens „Digitalstadt Darmstadt“ begleitet. Mit Hilfe von SCHÜLLERMANN konnte somit der nächste Schritt bei der fortschreitenden Digitalisierung einer hessischen Großstadt auf Grundlage der LoRaWAN-Technologie initiiert werden.


Persönliche
Beratung

KOMMUNALBERATUNG

Verlängerung der Übergangsfrist zur Einführung des § 2b UStG

Die Neuregelung der Umsatzsteuerung der öffentlichen Hand mit dem § 2b UStG stellt die Verwaltung aller Gebietskörperschaften vor vielfältige und komplexe Herausforderungen. Der neu eingeführte § 2b UStG hat nämlich eine deutliche Ausweitung des umsatzsteuerbaren Bereichs juristischer Personen des öffentlichen Rechts zur Folge. Der Übergangszeitraum bis zum 31. Dezember 2022 muss nun von den Verwaltungen effektiv genutzt werden, um spätestens zum Umstellungsdatum rechtlich, organisatorisch und technisch in der Lage zu sein, die steuerlichen Pflichten nach neuem Recht zu erfüllen.

Persönliche
Beratung

RECHTSBERATUNG

UPDATE: Hinweise zur Corona-Pandemie

Durch das Virus SARS-Cov-2 ist das wirtschaftliche Leben mittlerweile sehr eingeschränkt, so dass jetzt immer mehr Unternehmen und öffentliche Stellen betroffen sind und Maßnahmen hiergegen ergreifen müssen.

SCHÜLLERMANN bietet Ihnen einen umfassenden Überblick hinsichtlich wesentlicher rechtlicher und steuerlicher Aspekte im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und erläutert Ihnen die wichtigsten gesetzlichen Vorgaben und Maßnahmepakete für betroffene Unternehmen und die öffentliche Hand einschließlich deren Arbeitnehmer/innen.

Sollten Sie im Zusammenhang mit der Corona-Krise Unterstützung in den genannten Bereichen benötigen, melden Sie sich bei unserer Corona-Hotline. Unsere dortigen Ansprechpartner/innen vermitteln Sie dann zu einem/r unserer Experten/innen, welcher/welche Ihnen auch kurzfristig weiterhilft und Ihre Fragen beantwortet.

Corona-Hotline: 06103/605-247 bzw. hotline@schuellermann.de

Weitere
Informationen

KOMMUNALBERATUNG

Digitalisierung - nicht nur ein IT-Projekt

Die Verwaltungen durchlaufen eine Wandlung hin zu einem öffentlichen Dienstleister - so sieht es der Gesetzgeber vor, der mit e-Government, BSI, OZG und DSGVO, um nur einige der neuen Gesetze zu nennen, für die öffentlichen Verwaltungen vielfältige Änderungen bestimmt.

Wir möchten, dass die Digitalisierung für Sie eine Chance bietet!

• Beseitigung organisatorischer Schwachstellen
• Lösung von Personalproblemen durch demographischen Wandel und Personalmangel
• Beachtung von Datenschutz

Persönliche
Beratung

KUNST UND KULTUR

Theater, Oper, Museen, Künstler und Förderer

"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" - Karl Valentin

SCHÜLLERMANN berät mit großem Erfolg Theater, Opern, Museen sowie deren Förderer und Zuschussgeber. - Was uns dabei auszeichnet?

Neben einer personellen Kontinuität der eingesetzten Prüfer und Berater, verstehen wir die Besonderheiten und Probleme eines öffentlichen und zuschussbedürftigen Kulturbetriebes sowie den besonderen gesellschaftspolitischen Auftrag, den diese Einrichtungen wahrnehmen.

Persönliche
Beratung

RECHTSBERATUNG

Gründung von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ)

Die Vorteile einer ambulanten Versorgung in einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) liegen auf der Hand. Hier können Ärzte ihren Patienten fachübergreifende Behandlungen unter einem Dach anbieten. Als Vertragsärzte oder Angestellte umgehen Mediziner hier zudem das wirtschaftliche Risiko, das die Gründung einer eigenen Praxis oftmals mit sich bringt. Bei der Gründung eines MVZ gilt es jedoch einiges zu beachten.

Ein juristischer und steuerrechtlicher Beistand ist daher sehr wichtig, um bei dem komplexen Verfahren den Überblick zu behalten. Unsere erfahrenen Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer bieten Ihnen eine umfassende Beratung und Unterstützung beim gesamten Gründungsprozess.

Persönliche
Beratung

PERSONAL

Stellenbewertung TVöD-VKA

Stellenbeschreibungen und -bewertungen sind zeitintensiv, oft veraltet und Änderungen umständlich.

Eine rechtssichere und korrekte Eingruppierung erfordert vertiefte Kenntnisse der Tätigkeitsmerkmale und Grundsätze der Stellenbewertung.

SCHÜLLERMANN bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Stellenbeschreibungen und -bewertungen kostengünstig, rechtssicher und mittels „Kasaia®“ datenbankgestützt zu erstellen.

Persönliche
Beratung

DATENSCHUTZ

Die neue Datenschutzgrundverordnung

Der externe Schüllermann Datenschutzbeauftragte

Ein Datenschutzbeauftragter muss Rechtsanwalt, Betriebswirt und IT-Spezialist in einer Person sein. Deshalb tun sich viele Kommunen und kleinere Betriebe mit der Bestellung schwer.

SCHÜLLERMANN bietet Ihnen die Möglichkeit durch den Einsatz von hochqualifizierten externen Datenschutzbeauftragten die Verwaltung zu entlasten.

Persönliche
Beratung

Wirtschaftsprüfung
Steuerberatung
Unternehmensberatung
Rechtsberatung
Kommunalberatung